blog.fohrn.com

Offline.

Liebe Freunde, in den nächsten zwei Wochen bin ich erst mal offline. Das hat zum einen den Grund, dass der Umzug meine zeitlichen Ressourcejn ziemlich bindet und zum anderen, dass es die NEFkom M-Net verkackt hat, mein DSL rechtzeitig umzuziehen.

Verkackt? Ja, verkackt. Monate vorher bin ich in deren Kundenbüro gegangen und habe das alles persönlich in die Wege geleitet, als Termin für den Umzug des ISDN/DSL-Anschlusses war der 20. avisiert – aber die NEFkom M-Net schiebt die Schuld zum einen der Telekom und zum anderen mir (!) in die Schuhe. Frechheit!!!

Was ist in der Zwischenzeit so passiert?

Beim JayBook 9901 geht es nach wie vor richtig rund in den Kommentaren – es ist toll, zu sehen, wie viele Leute sich so intensiv mit diesem kleinen Computer beschäftigen. Ich hätte auch gerne de n ein oder anderen Tipp nachvollzogen – aber mir fehlt gerade einfach die Zeit.

Auch auf mein Post zu dieser intransparenten Inkasso-Geschichte melden sich immer wieder Geschädigte in den Kommentaren. Langsam kristallisiert sich heraus, dass Thomas kein Einzelfall ist. Interessant ist auch, wem die gehören und wie die sich selbst darstellen. Es empfiehlt sich, das Ganze nur auf leeren Magen zu lesen oder das Riechsalz bereit zu halten.

Auch mal wieder nach oben geholt werden muss dieses Ding hier: In meinen Augen ist das, was uns da gerade als Gesundheitsreform untergeschoben wird, ein großer Schritt zur Spaltung der Gesellschaft und zur Entsolidarisierung. Es ist ein Skandal. Mit den ganzen FDP-wählenden Ärzten habe ich auch kein Mitleid mehr. Die FDP vertritt nämlich nicht die Interessen der Ärzte, nicht einmal die Interessen der sehr gut verdienenden Ärzte, die FDP vertritt die Interessen der privatwirtschaftlich geführten Klinikkonzerne. Ich behaupte: Rösler und die FDP wollen kommunale Kliniken und in Praxen niedergelassene Ärzte verdrängen und das große Feld den „Gesundheits“konzernen überlassen. Und die Zeche zahlt der gesetzlich Versicherte. Dass dabei die Parität zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer aufgehoben wurde, ist ein Skandal im Skandal! Nun will die SPD nach der Wahl (die Merkel und Konsorten selbst in ferner Zukunft nicht mehr wird gewinnen können) diese Skandal-Reform aufheben. Allein: Mir fehlt der Glaube, dass sie sich dann daran noch erinnern werden.

Wie scheiße unsere Regierung wirklich ist, lässt sich anhand dieser Meldung gut nachvollziehen. Schwarz-Gelb will die Atommüll-Endlager privatisieren. Oh my f***ing go**!!

Über Stuxnet schreibe ich in der nächsten Zeit nichts – das wäre zwar sehr spannend – aber dafür braucht es auch Zeit, die ich gerade nicht habe. Wer dennoch was drüber wissen will, kann ja mal hier und hier nachlesen. Siemens scheint im Moment auch ordentlich das Pech am Schuh zu kleben.

Ach ja, bei twitter folgen könnt ihr mir auch – denn twitter geht auch über das E72. (Ja, richtig gelesen – nach dem E71 und dem E90 wärmt nun das E72 meine Tasche).

Ok, so long und bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.