blog.fohrn.com

MeinVZ

Jungs, bin ich eigentlich der einzige, der sich nicht dazu bewegen lässt, sich dieser VZ – Scheiße anzuhängen? Bin ich eigentlich der einzige, der diesen präpubertären Hirnfick nicht mitmacht??

Ich komme mir vor, wie so ein Neandertaler, der Mitte bis Ende der 90er durch die Lande geschlurft ist und laut bei jeder sich bietenden Gelegenheit gerufen hat: „Ich brauche kein Handy. Handieeeees sind ja so scheiße!!“

Thorsten ist gestern übrigens umgefallen. Ihm ist ein Date geplatzt. Ich hätte in so einem Fall eine olle Sisters Of Mercy – Platte aufgelegt, etwas rumgefrustet und dann wäre es gut gewesen.

Heute meldet man sich aus Frust bei MeinVZ an. Ich glaub´, ich krieg die Tür nicht mehr zu.

Hübi kommt ins Büro. Thorsten sitzt am Rechner, tippt. Ich sitze am Rechner, tippe.

Hübi: „Ey cool, du hast Dich auf MeinVZ angemeldet!“

Thorsten: „Ja.“

Hübi: „Ich hab Dich gleich mal auf den Fotos wo Du drauf bist verlinkt, weil, das ist besser, dann entsteht so ein kleines Netzwerk, wo man sehen kann, mit welchen Leuten Du Dich so umgibst“

Thorsten: „Ist das das Foto von der Geburtstagsfeier mit dem Handy und der Frau drauf?“

Hübi: „Ja, das ist es. Wer war eigentlich die Frau?“

Thorsten: „Das weiß ich nicht mehr, aber jetzt bin ich da angemeldet, denn wenn der ****** dort schon immer was zum f***** klarmacht…“

Hübi: grinst über beide Backen, tritt ab.

Früher wäre so ein Dialog einem absurden Theaterstück entnommen worden. Heute ist das Realität und spielt sich vor meinen Augen ab. Im Büro.

Ohne Worte.

40 Kommentare

  • Klarstellung:
    1. Ich hab mich weit vor der Dateabsage da angemeldet.
    2. Der Gesprächsverlauf wurde von dir nicht zu 100% richtig wieder gegeben
    3. Ist das nur testweise
    4. du bist auch in so einem Socialnetwork, oder was ist Xing?
    5. bist doch bloss neidisch 😉
    6. Habe ich da ganz viele liebe Freunde und Kollegen gefunden
    7. tut mir mein Fuß weh
    8. habe ich Hunger
    9. muss ich heute um 17h zum Zahnarzt

    😉

  • Nadine

    1. stimmt doch gar net, gestern erst 😉 hihi.
    hab deine Freundschaftseinladung eben schon bestätigt. Willkommen! 🙂
    8. gegen hunger hab ich dem michi heute was für dich mitgegeben.

  • admin

    Konter:
    1. Ok. Drei Stunden vorher. War eben Zufall.
    2. Das muss er auch nicht. Den Kern habe ich getroffen. Und es ist mir gelungen, die Grundmotivation treffend darzustellen
    3. Das sagen sie alle.
    4. Ich war da schon dabei, als das OpenBC hieß und noch invitation only war. Und ich bin nicht dort, um irgendwas sexuelles zu akquirieren.
    5. Auf was?
    6. Das sagen sie auch alle… ich erinnere mich da an einen Satz im Kontext mit Deinen Bambereger Ex-Kollegen, der mit den Worten „alles gschrubbte Bauern!“ endete. Und: Die liebsten findest Du dort nicht, denn die melden sich da nicht an.
    7. Leg ihn hoch.
    8. Ich hab zwei Curry-Kings in der Aktentasche
    9. Ich drück die Daumen

  • admin

    Er wurde gestern versetzt. Er hat sich gestern angemeldet. Crosshing ist im übrigen kein VZ-Gedöns.
    SchülerVZ, StudentenVZ, Greti&PletiVZ, HamsterVZ… WTF!

  • @ Nadine: Danke!!! Du bist so fürsorglich!!! M-)
    Hab mich über deine Kontaktbestätigung gefreut.

  • Für Frieden, Freundschaft und antiimperialistische Solidarität

  • Nadine

    @ #4: ich sitzte heulend vor lachen vorm pc.

    hab ich übrigens schon erwähnt, dass ich zu haus vorm pc sitze! ich hab nämlich urlaub! ich liebe Resturlaub!

  • @nadine: Genieß deinen verdienten Urlaub!
    Freu mich auf Samstag und Bratenparty!!!

  • Nadine

    Danke, das tu ich 🙂

    Ich freu mich auch schon auf Samstag! ich hoffe nur, das wird auch was. in so großen mengen hab ich das nämlich noch nicht gekocht. Duuuuuhu, kann ich morgen deine Metrocard haben?

  • Matthias

    Auch beim VZ-Thema scheiden sich erwartungsgemäß die Geister:
    Die einen sagen: „Früher war alles besser! Des is alles a schmarrn!“ Die anderen (denken das vielleicht auch, aber) entscheiden sich dazu, die Möglichkeiten zu nutzen und für sich zu instrumentalisieren, die der Zeitgeist vorsieht, vielleicht sogar fordert.
    In unserem konkreten Fall, im Bereich der Kommunikation.
    Und da das Modell „Ein Sender/ mehrere Empfänger“ heute auch auf private Konversation anwendbar ist, kann man sich damit entweder Teeniemäßig zum Affen machen und seinen Ausbildungsplatz vergessen, oder man kann das System kapieren und besonnen und strategisch damit umgehen (s. Verlinkungen, Pinnwandeinträge, Gruppen, Netzwerkbildung…). Der althergebrachte Nachrichtendienst bietet natürlich weiterhin die Möglichkeit (weitestgehend) unter Ausschluß der Öffentlichkeit zu labern.

    Man kann es natürlich auch einfach lassen 😉

    Grüßle

  • Michael

    wenn das wirklich mit so n vz zeuch klappt, um was zum f zu finden.. sollte ich mich da vllt auch anmelden 😉

  • Metrocard geht klar, gebe sie heute Abend dem Michi mit
    In der Metro gibt es auch riesen Packungen mit Sauerbraten.
    Sind fertig eingelegte aus dem Kühlregal

    Sollen wir am Samstag was mitbringen.

  • @ Hübi
    Interessanter Beitrag zum Thema!

  • admin

    Matthias,

    Dein menschenfreundlicher Appell in allen Ehren. Aber: DAS KAUFE ICH EUCH NICHT AB!
    a) die neueste von uns bekannten Personen gegründete Gruppe heißt „Schläger-Schnösel“.
    Bei „Schläger-Schnösel“ brauch ich mir keine Privatvorlesung in Kommunikatiospsychologie reinzuziehen – da weiß ich schon bescheid.
    b) ich frage mich oft, ob die Leute, die sich da mit den besten Vorsätzen und Spaß an der Sache anmelden, sich im Klaren darüber sind, dass jeder Depp sie ansehen kann, daraus herleiten kann, was die Hobbys sind, sich Bilder vom In-den-Vorgarten-Kotzen-nach-der-Party reinziehen kann, nur weil irgend ein Spaten darauf linkt…
    Mir wär das zu blöd. Der Unterschied zwischen diesem Blog und dem VZ-Gedöns ist, dass ich immer noch selbst entscheiden kann, was hier steht. Ein aktiver VZler hat irgendwann nimmer alle Links, Gästebucheinträge … im Blick, wenn er nicht 24/7 on und beim VZ eigeloggt ist.
    c) was hilft Dir diese Art der „halböfftentlichen“ – nein – der quasi öffentlichen Kommunikation. Was braucht man denn mehr als ein Telefoni/Handy, einen Briefkasten und EMail?

    Herzlichst,

    Michi.

  • Nadine

    @ thorsten:
    super, danke! 🙂
    nee, ich kaufe normales, rohes fleisch. die beitze mache ich dann selbst. und leg das fleisch 3 Tage darin ein.

    nee, ihr braucht nichts mitbringen. (nur falls ihr irgendwas spezielles trinken wollt, was nicht Bier, Wein, Limo oder Wasser ist…)
    ansonsten nur euch und viel hunger 😉

  • @ Nadine: Hunger bring ich gern mit 😉

    @ Michi: die von dir benannte Gruppe diskutiert aber auch sozialkritische Themen wie z.B. Einwirkung der Sonnenstrahlen auf das Liebesleben der Pflastersteine.
    Wir zelebrieren hier auch ein Stück Dadaismus. 😉

    In solchen Netzwerken darf man nicht alles ernst nehmen.
    Ich bin ja auch kaum in sowas vertreten, aber guck dich mal um, viele deiner Bekannte sind drin.
    Ich kenne auch Leute für die ist das ein Hobby. Sind mal locker in 3-5 Netzwerken drin, das ist übertrieben und zeigt auch wieder ein Stück weit die Unfähigkeit in unserer Gesellschaft auf normalen Weg Freund- und Bekanntschaften zu pflegen.
    Daher wird alles immer unverbindlicher, nähert sich quasi alles dem niedrigen Niveau dieser Netzwerke.

  • admin

    @Michael:
    Trial & Error. Nachdem sich in den VZs die halbe Untersch (hoppla, das böse U-Wort verwendet) Prekariat versammelt, sollte nicht nur statistisch eine Chance bestehen, was zum „f“ abzubekommen. Nur: Wer will das?
    All jenen, die es ganz dringend nötig haben, sei http://www.gothic-singles.de/ empfohlen – nach mehrfachen Aussagen von „Betroffenen“ soll hier insbesondere das „F“ bedient werden….
    …. wer also das „gothic Single – Netwerk mit Nivea“ bedienen will – nur zu – umgestyled ist man ja schnell…
    … Fangt euch nix ein ….
    (upps, der war auch wieder böse)

  • @Michi: Was gräbst du für Seiten aus? Suchst du abstrakte Fotos eines Kollegen der nur noch mittl. Management kennt? 😉

  • Marcus

    hey – nun lasst mal die armen Grufties da raus – tztz

  • admin

    Hey Marcus,
    Du als „echter Gothic“ since 1983 solltest doch einigermaßen angewidert sein von einem Fickportal, das unter der Fahne der Grufts steht…
    Da hat Du aber das Problem, dass sich mit dieser szene extrem Kohle machen lässt – nix mehr underground, unkommerziell, geschlossen und klein.

  • Bei Gothic & Co. gibt es keinen Underground. Alles nur noch Kommerz. Da versteht doch heutzutage auch keiner mehr die ursprünglichen Beweggründe und Lebenseinstellungen. Da vermischt sie doch alles…die Japantrend, Nazigothiker (die nicht gerade wenig sind)…

    Die Subkulturen sind tod…wird alles nur noch aus trend und kommerz gemacht!!!

    Außer der neueste Trend: Schnöselschläger! 😉

  • admin

    Geh´doch bitte scheißen mit Deinen „Schnösel-Schlägern“!!!
    Wer gehört denn eigentlich dazu ??

  • Der Mr. H. aus Thon und ich
    Ist auch ein elitärer Kreis, kommt nicht jeder rein.
    Wir auch auch auf MeinVZ eine eigene Gruppe!

    😉

  • Gegen uns sind die Lions oder Rotary ein Hausfrauenclub

    Kannst uns in der Liga von Illuminaten oder Freimaurer ansiedeln

    😉

  • admin

    Was hat Du denn bitte geraucht?

  • Bist doch bloss neidisch
    Siehe Punkt 5 meiner Klarstellung

    😉

  • admin

    Dann erklärst mir mal bitte, was es da gibt, auf das man neidisch sein könnte!
    Auf die Mitgliedschaft in irgendeinem VZ?
    Auf euine „elitäre“ Pseudo-Proll-Gruppe in besagtem VZ??
    Auf den glücklichen Unstand, dass ich da nicht dabei bin/sein muss???

    Neid setzt das Vorhandensein von etwas heraus, auf das es sich loht, neidisch zu sein.

    Mich wundert, dass ich Dir solche einfachen Dinger erklären muss….

  • Marcus

    @ T aus N: Grufties sind und bleiben eine Subkultur, tendenziell gibt es immer wieder Ausartigung in die eine oder andere Richtung. Ok -zugegeben, seitdem es Gothicstyles im H & M gab/gibt, kann man schon auch an Kommerz denken, aber solange es maximal 1 % Bundvolk auf unseren Veranstaltungen gibt, bleibts eine entsprechende Stilrichtung.

    @Master of Blog: anwiedern ist nicht unbedingt das richtige Wort – mir geht´s einfach nur gänzlichst am Allerwertesten vorbei. Ich bin in den ganzen Jahren noch nie auf die Idee gekommen, mich in einem entspr. Netzwerk anzumelden. Dagegen hab ich aber auch keinesfalles etwas. Ich kenne genügend Leute die hier und da vertreten sind und es nach nicht NUR um die Befriedigung der Triebe geht. Außerdem müsstest Du doch Verständnis aufbringen für Mitmenschen, was hast Du den biddeschön studiert?!?

  • admin

    @Marcus: So einfach sehe ich die Welt jetzt nicht, denn:
    * Wenn ich mich einer Subkultur zugehörig fühlen würde und Anhänger dieser Subkultur würden von innen heraus anfangen, diese auszuverkaufen, dann wäre ich angepisst. Und warscheinlich sogar mit Recht. Ich verlange in keinster Weise, dass Du das auch bist, aber ich wundere mich, dass Du diesen Umstand so emotionslos zur Kenntnis nimmst.
    * Diese Netzwerke – und das meine ich ganz unabhängig von welcher Subkultur auch immer – werden von vielen als Spaß angesehen und sie gehen sehr sorglos damit um.
    Was bedeutet das? Du als Datenschutzmann weißt (vermutlich besser/länger als ich), dass es im Interne KEINE ANONYMITÄT geben KANN !! Und was dort Leute von sich preis geben, könnten sie später ernsthaft bereuen. Da spielt die Motivation, sich dort anzumelden, erstmal keine Rolle. Diese Daten sind quasi öffentlich und sie bleiben es auch zukünftig. Ich bin mir zudem sicher, dass sie von mehr Menschen eingesehen werden können, als man denkt. Das konnte mir Thorsten gestern im VZ beweisen, indem er sich den Datensatz von einer Person auf den Bildschirm geladen hat, die absolut sicher war, dass sie nur nach Freischaltung von ihr selbst für nur diese (freigeschalteten) Personen sichtbar ist…
    Da ist mir klar geworden: Diese VZ-Sachen kannszt Du VERGESSEN!
    * Gerade weil ich etwas bestimmtes studiert habe, ist es mir nicht wurscht, wenn Leute
    a) sich da irgendwo angemeldet haben und dort offenherzig und eindeutig mit sexueller Orientierjung/Vorlieben hausieren gehen, die m.E. die Bedeutung ihres Handelns nicht voll erfassen können/wollen
    b) nicht mehr in der Lage zu sein scheinen, ihr Liebesleben in der Realität geregelt zu bekommen
    c) eine Art Subkultur-Apardheit pflegen
    d) die gesellschaftliche Akzeptanz für dieses Treiben wächst
    e) die das studiert haben, was ich studiert habe, Menschen wieder in die Spur bringen müssen, die an den Folgen ihres unüberlegten Handelns in der „digitalen Öffentlichkeit“ laborieren…
    Just my 2 Cents.

  • admin

    @ Macus:
    Du Schreibst:

    „@ T aus N: Grufties sind und bleiben eine Subkultur“

    Hast Du eine Glaskugel auf dem Schreibtisch stehen? Wer sagt denn, dass das zukünftig auch so sein wird? Dass die Grufts ausverkauft wurden, kannst du schlecht leugnen. Ich meine nicht nur den Klamottenstyle. Schau Dir diverse Musikvideos auf MTV und Konsorten an. Schau Dir an, welche Mittelalterbands regelmäßig Raabs Bundesvision-Song-Contest gewinnen. Schau Dir mal den Style und Gestus aktueller Fantasykinofile an. SCHAU DIR SCHWARZ/WEISS GESCHMINKTE MODELS IN SCHWARZEN RÜSCHENRÖCKEN AN, die ein Joop, Dior,… in Paris und auf FashionTV über den Laufsteg stolpern lässt.
    Gut, man kann mir vorwerfen, dass ich manches in einen Topf werfe, weil ihr ja Eure Styles extrem ausdifferenziert – aber: Zu übersehen ist das nicht. M.E. sind die Grufts schon lange keine Subkultur mehr sondern längst in der breiten Jugendkultur angekommen. Dass das alten Grufts, die die Sache mitaufgebaut haben, weh tut, kann ich mir vorstellen.

  • @Michi: Stimme dir mit dem Ausverkauf und dem angepisst sein zu.
    Mich hat ab 95 diese absolute Kommerzalisierung des Technos total gelangweilt.
    Ich kannte die Szene noch von Mottos wie Friede, Freude, Eierkuchen

    Schlimmer ist es dem Ausverkauf tatenlos zu zuschauen und vielleicht sich sogar auf dieses Niveau zu begeben

    Gothic ansich ist genau so tot wie Techno seit Mitte der 90er.
    Alles nur noch Kommerz. Und mit Mitte 20 will von den ganzen Tritbrettfahrern keiner was wissen und mehr damit zu tun haben.
    Dann hören sie Hip Hop oder Schlager, wei ldas gerade wieder in ist.

    @Marcus: Wann gehst du auf ein Konzert von Eisblume?
    😉

  • Marcus

    Auf ein Sch…eisblumekonzert bekommt mich niemand – nicht mal für Geld!

    Ich sehe nicht schwarz/weiß, sehe das ganze aber relativ pragmatisch. Wer in diesen Netzwerken aktiv ist, muss wissen, dass man über ihn Infos finden kann. Bin ich mir dessen bewusst, dann ist es ok, wer davon keinen Plan hat, muss mit den Folgen leben. „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht“.

    Bzgl dem Mainstream noch ein paar Worte.
    Warum ich das so locker sehe, liegt einfach daran, dass ich seit 20 Jahren Grufti bin. Ich habe da immer ein kommen und gehen gesehen, mal hat´s halt einen Hype, mal ist die Szene fast ausgestorben. Ich seh´s halt lockerer und rege mich nicht über jede Kleinigkeit auf.

  • Markus

    Es gibt keine Szene mehr …. Es gibt nur Comictypen ohne Seele ohne Substanz. Nur viele die Faschingspielen wollen. Die Gemeinschaft gibt es nicht mehr. Geht auch leider nur noch um Kommerz , wer hat das beste und Teuerste.
    Die Szene ist ausgestorben.. es gibt nur noch eine leblose Hülle ohne Inhalt.
    Ohne Herz ohne Zusammenhalt.

  • 3komma7

    Also ehrlich, wer bei XING angemeldet ist (und das ist business-hirnf…), braucht sich über meinVZ net zu beschweren, oder?

    Aber halt, XING ist ja Networking.

  • admin

    Da gibt es schon Unterschiede. Der wichtigste für mich ist, dass nicht irgendwer um die Ecke kommen kann und Dich auf weiß der Geier was verlinken kann. Außerdem ist das Niveau in XING doch deutlich besser. Hier gehts nicht ums f* hier geht es um Geschäftsanbahnung. Und im Crossing kann ich auch nicht gegruschelt werden, dem Himmel sei Dank.
    Ok, im X hüpfen überwiegend Selbstständige rum – für mich ist das aber ein Vorteil. Die meißten Trainer sind im X, da kann man sich mal ein erstes Bild machen über Vita, Projekte, alle Kontaktdaten sind beisammen…
    Ich genbe zu, dass ich das nicht zwingend brauche, aber es ist ganz nett.
    Und es ist mir auch schon passiert, dass unbekannte Geasprächspartner am Telefon mich angesehen haben… Sollen sie!
    In irgendwelchen Usergruppen und Foren bin ich sowieso nicht aktiv – da hab´ ich ja meine Vinyl_lebt-Mailingliste…

  • Genau, ich bin für gruscheln in Xing!!!
    Lasst uns das bei Xing in Hamburg anfragen!!!
    😉

  • admin

    Gruscheln – bwas ist das? Ein Neologismus. Aus was? Aus KGrapschen und Kuscheln? *böh*

  • Bin da nicht ganz so fit…glaube aus GRüßen und kUSCHELN
    Müssen wir mal die erfahrenen MeinVZler unter uns fragen

    Gibt sowas auch im Gothic-Forum…. z.B. Vuscheln (Vampir & kUSCHELN)
    Ach stimmt, Vampire kuscheln nicht….
    Oder wie ist das Herr W.? (aka Dunkler Lord des mittleren Management)

    😉

  • Gibts das im Grufti-/Vampirforum auch so eine Art Ober vampir bzw. großen Vorsitzenden?
    Könnte mir da gut Graf Zahl vorstellen!

    http://www.sesamstrasse-live.de/characters/grafzahl.html

  • Great site this blog.fohrn.com and I am really pleased to see you have what I am actually looking for here and this this post is exactly what I am interested in. I shall be pleased to become a regular visitor 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.