blog.fohrn.com

Hörbuch: Olaf Baale – Die Verwaltungsarmee

Treffender könnte der Untertitel des vorliegenden Hörbuchs nicht sein: „Wie Beamte den Staat ruinieren“.

Baale beschreibt ruhig und sachlich, wie Beamte den Staat ruinieren. Diese angeblichen Diener des Staats sind, und das kann Baale belegen, die Hauptursache der Überschuldung und fehlenden Flexibilität. Ein glühendes Plädoyer gegen den Beamtenstaat legt Baale hier vor – und das Erschreckende wie Erhellende ist die Erkenntnis, dass er damit in weitesten Teilen recht hat.

Die Struktur des Hörbuchs holt auch den unwissenden Hörer ab: Nach einer kurzen Einführung geht Baale auf die Entstehungsgeschichte des Berufsbeamtentums ein und legt damit den Grundstein für ein tieferes Verständnis der Situation in der BRD. Dann arbeitet Baale die Versorgungskosten für die Beamten und deren Angehörigen heraus und zeigt hier die sich anbahnende ökonomische Katastrophe und ihre Verursacher klar auf. Auch versteht er, sauber zu argumentieren, warum das Beamtentum in seinem Kern ein echtes Hindernis für die Demokratie ist. Werden hier nun aber Beamte gedisst? Nein, gar nicht – ganz im Gegenteil. Baale bringt über die Maßen Verständnis für die Beamten und ihre Situation auf. Hier geht es nicht darum, Beamte rund zu machen, vielmehr wird hier ein fairer Diskurs über das Beamtentum geführt – der den Schluss beinhaltet, dass es höchst abschaffenswürdig ist. Es geht nicht um Schuld – denn den einzelnen Beamten trifft keine Schuld. Es geht um ein System, das im Prinzip ni funktionierte und natürlich immer noch nicht funktioniert.

Die Analyse ist logisch und stringent. Und vernünftig dargelegt, verständlich formuliert und nicht ganz ohne Humor.

Olaf Baale – Die Verwaltungsarmee, Audio CDs und MP3-CD, ca. 6,5 h Laufzeit, 14,90 Euro (Straßenpreis weit darunter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.