blog.fohrn.com

F**c! Warum ist mein DSL so langsam??

Diese Frage habe ich mir schon oft gestellt. Und in Warteschleifen gegangen. Und wild am Modem rumkonfiguriert. Und mit dem Prüfhörer an der Box mit dem Posthorn ran (weiß ich – soll man nicht). Hat oft nix genutzt. Ich bin von 1&1 zu Aktivanet zu den anderen Spaten, die es heute nicht mehr gibt und die so ein lila Logo hatten und deren Namen ich schon vergessen habe tiscali zu Arcor gewechselt. Bis ich bei der nefkom angekomen bin. Hier klappt witzigerweise alles, vorher hatte immer wieder diese Probleme: Connection timeout, einfach gekickt worden, DSL-Geschwindigkeit, die sogar meinem ollen 28.8er US Robotics zur Ehre gereicht hätte…

Heute aber erklärt uns Teltarif, was alles schieflaufen kann, wenn die Geschwindigkeit des DSLs nicht passt. Und das ist ein amtlicher Haufen…

Ich will jetzt nicht eine lange Geschichte ausbreiten, was bei mir schon alles mit dem DSL schiefgelaufen ist – nur soviel: Wer für eine Dienstleistung sehr sehr wenig Geld ausgibt, darf sich nicht beklagen, wenn diese Dienstleistung suboptimal ist. Und nein: Der Nachbar hat mit dem Billig-DSL nicht Glück. Er benutzt es nur fast nie, zockt nicht online oder merkt beim SPON-Lesen nicht, dass Streams abreißen können, wenn sich eine wie von Geisterhand getrennte Verbindung nicht sofort wieder von selbst aufbaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.