blog.fohrn.com

8 Kommentare

  • Markus

    Da stimme ich nicht zu

  • admin

    Na, dann halt mal dagegen…

  • Thorsten

    Habe die Tiroler Küche als immer die beste in Österreich wahrgenommen. Unterscheidet sich schon sehr zu unseren fränkischen, aber trotzdem als sehr interessant empfunden.

  • Nadine

    Ich hatte den Eindruck, die hatten dort gar kein Anspruch an ihr Essen. Naja vielleicht regional bedingt. Anderorts in Österreich ists vielleicht besser.
    Mhm… da lob ich mir die gute fränkische Küche.

  • admin

    Also, wer als Beilage zum Schnitzel Butterreis (!) anbietet, den ist nicht mehr zu helfen. Und in jeder Wirtsstuben stinkt es nach Fett…
    Meine Begeisterung hielt sich jedenfalls in engen Grenzen. Der einzige Vorteil ist, dass Nordtirol recht nah an Italien ist, das rettet so manches…

  • Nadine

    Den Reis zum Schnitzel fand ich auch sehr befremdlich und dazu dann auch noch Preiselbeeren (mei, das ist doch kein Backcamenbert!)
    und die hochgepriesenen Mehlspeisen standen dort kaum auf der Speisekarte. Mal ein Palatschinken, das war aber auch schon das Höchste der Gefühle.
    Habe aber, und das muss ich zugeben, dort meine bislang beste Piccata Milanese gegessen (ist ja aber auch italienisch *fg*)

    Ja, in Südtirol siehts da gleich ganz anders aus. 🙂

  • Michael

    ich kann mich an nen urlaub mit meinen eltern erinnern. das war auch in tirol.. in Matrei Osttirol
    da kann ich mich nur an einen restaurant besuch erinnern (war ich 10 oder so) das waren die beschissensten spaghetti bolognese die ich je gegessen hab.. da ist dem koch wohl der zucker ausgerutscht .. die soß war süß!!! eine ekligkeit wies nur geht.
    aber ich dachte, das lag nur an dem restaurant und nicht an der gesamten region 😉

  • Michi

    Dass die Regionen unterschiedliche Speisevariationen auf den Tisch bringen ist für mich ok. Nicht jeder kann alles mögen… Aber dass der Anspruch ans Esssen, den ich dort erlebt habe, so gering ist, hat mich doch etwas ernüchtert.
    Wettgemacht hat es aber dann die „Jause“ vom Hofer (österr. Aldi-Pendant). Ein wunderbarer Bergkäse, feinwürzig, mildm rund. Die Walnusssalami war fein. Und für Nadine gab es zudem Lemon-Soda.
    In einem Billa-Markt waren wir auch und da hat mir das Sortiment ebenfalls gut gefallen – man spürt die Nähe zu Italien.
    Was aber in den Wirtshäusern geboten wurde, war echt nicht der Rede wert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.