blog.fohrn.com

Der Passwortschutz dieses Blogs

Liebe Leserin, lieber Leser, der Du das Passwort zu dieser Seite erraten oder mitgeteilt bekommen hat, nicht aber per Mail darüber informiert wurdest: Wunderst Du Dich, dass es hier einen Passwortschutz gibt? Ja? Dann lass´ Dir das erklären:

Lebe Leserin, lieber Leser,

Du erhältst diese Mail, weil Du im letzten halben Jahr die Webseite https://blog.fohrn.com besucht hast oder einen Kommentar hinterlassen hast. Diese Mail ist eine einmalige Information – Du erhältst keinen Newsletter und keinen Spam.

blog.fohrn.com ist weiterhin online. Überwiegend technische Gründe zwingen mich aber, dieses Blog mit einer Anmeldemaske zu versehen. Zu den Hintergründen später mehr.

Wenn Du die Seite aufrufst, wirst Du vom Browser nach einem Zugangsnamen und einem Passwort gefragt. Diese lauten:

Zugang: **************
Passwort: **************

Wenn Du diese Daten im Dialogfenster Deines Browsers eingibst, gelangst Du wie gewohnt auf das Blog – es stehen Dir alle Möglichkeiten und Informationen uneingeschränkt zur Verfügung.

Warum diese Maßnahme?
In letzter Zeit kämpfte ich nicht nur gegen eine Flut von Spam-Mails und „Bot-Angriffen“ sondern auch gegen gezielte Angriffe auf die Datenbank des Blogs und die Admin-Oberfläche. Ob diese automatisiert stattfanden oder von rechtsradikaler Seite stammen, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Ich weiß nur eins: Sie nerven mich. Seitdem die Seite mit der Passworteingabe (die an und für sich auch zu knacken wäre) geschützt ist, habe ich davor aber Ruhe.

Meinungsfreiheit?
In der Vergangenheit hat auf diesem Blog immer wieder ein Battle mit einem Rechtsradikalen (und dessen Kumpanen) stattgefunden. Das brauche ich nicht! Schon zu dieser Zeit verwendete ich obiges Passwort und den Zugangsnamen – es war eine Idee, die Thorsten und ich spontan hatten und der Einfachkeit halber ist es dabei geblieben.

Wann geht die Seite wieder ohne Abfrage online?
Das kann ich noch nicht mit letztendlicher Sicherheit sagen. Ich möchte den Passwort“schutz“ aber erst einmal ins erste Quartal 2010 hinein belassen. Über mögliche Änderungen oder eine Aufhebung des Schutzes informiere ich rechtzeitig.

Eine Mail von blog.fohrn.com?
Dies bleibt die Ausnahme! Du bekommst keinen Spam, keinen Newsletter und Deine Daten werden auch nicht verkauft. Wenn Du aber nie wieder eine Mail von mir erhalten möchtest, lass es mich wissen, indem Du an @gmx.de schreibst.

Zugangsname und Passwort darfst Du selbstverständlich auch Deinen Freunden und Bekannten mitteilen – sie sind kein Geheimnis. Ich bitte Dich aber, diese Daten nicht zu veröffentlichen, zu posten oder zu leaken, dann wäre ja mein ganzer schöner Schutz im Eimer 😉

In der letzten Zeit war es etwas ruhiger hier – das wird sich ändern. Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß bei der Lektüre von blog.fohrn.com und bitte, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen!

Ein schönes Rest-Wochenende wünscht

Michi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.