blog.fohrn.com

Android: Morgen isses soweit!

Morgen also kommt das Android-Handy in die Telekom-Punkte. Da bin ich aber mal echt gespannt. Nach der gestrigen Besprechung auf B5aktuell und der Lektüre der aktuellen c´t schwindet mein Pessimismus gegen das Gerät ein wenig, denn bei einem Smartphone brauche ich nicht zwingend tolle Optik aber unbedingt eine gute Bedienbarkeit. Und ich will mir das Gerät die Tage ansehen, da sehr positiv über die Tastatur berichtet wurde (und eine taugliche Tastatur ist mir echt wichtig).

Aber: Genau wie beim iPhone sind halt die Tarife der Telekom (vulgo: Ex-Post) nicht die attraktivsten. Zumindest nach c´t-Angaben. Das wollte ich gerade noch mal auf der T-Mobile Webseite gegenchecken, aber die ist zur Stunde offline bzw. inaktiv, weil auch neue Tarife ab morgen eingeführt werden und gerade ein Update gefahren wird.

Ich bin mit der Sache noch nicht wirklich ganz rund. Zwar ist die Android-Plattform Open Source – doch was nutzt das, wenn z.B. Push-Mail nur und ausschließlich vom Google-Mail Account funktioniert? Und ich soll den Google-Kalender benutzen und kann nur mit A-GPS und ohne Sprachausgabe mit Google Maps navigieren…

…ich will mich nicht so fest an Google binden. Nichts desto trotz: Das Ding ist mit Vertrag mal schrottbillig. In der schlechtest subventionierten Variante kostet das Gerätchen gerade mal 60 Euro, mit einen besseren Tarif gerade mal einen Euro. Das ist bei einer Neueinführung eines Smartphones echt mal ein Wort!

Ich bleine auf jeden Fall dran. Über Haptik, Bedienkonzept u.ä. berichte ich, wenn ich das Teil in den Pfoten hatte.

Bis morgen können wir uns das Warten verkürzen. Mit folgendem Werbevideo des HSV-Fans und Googlemitarberiter Tobias. (Bild: Mit freundlicher Genehmigung von mobilecomputermag.co.uk)

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.