blog.fohrn.com

2nd Life entvölkert?

Scheinbar ist nun die Second Life-Blase auch endgültig geplatzt. Der SWR berichtet über Massenauszüge realer Unternehmen und von Millionen Karteileichen – als Usern, die sich dort angemeldet und das Portal einmal besucht haben und dann schnell die Flucht ergriffen. Bye bye nutzloses Spielzeug.

Und dabei hatte der Medienhype um die virtuelle Welt vor etwa einem Jahr noch nicht mal den Gipfel erreicht. Unternehmen haben ganze Budgets in Second Life – Präsenzen gesteckt, Selbsthilfegruppen für Second Life – Abhängige hatten sich gegründet. Und nun: Ganz wech ist es noch nicht – aber doch schon so angezählt, das es mittlerweile keine Rolle mehr spielt. Morgen erinnert sich sowieso keiner mehr daran.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.