blog.fohrn.com

Winnenden.

Es fällt mir reichlich schwer, so etwas zu begreifen. Reichlich.

Ich hatte auch Probleme mit meinen Lehrern. Wenn sie mich allzusehr genervt hatten und ich die Schule über hatte, dann hab ich halt was böses in die Schülerzeitung geschrieben und einen „Verschärften“ kassiert. Das hat die betreffenden Lehrer dann tüchtig geärgert (ich bin mir sicher, dass sie sich über meine Artikel wesentlich mehr geärgert haben als ich mich über den „Verschärften“). Gewalt – Waffengewalt – daran hätten wir im Traum nicht gedacht. Die Idee hatte niemand! Wirklich niemand!

Und ich erschrecke, wenn ich mir dann in Erinnerung rufe, dass das Ganze keine zehn Jahre her ist. Ende der 90er gab es kein Littleton, kein Erfurt kein… – nicht in diesem Kontext.

Ich verstehe es wirklich nicht.

Wozu?

Ein Kommentar

  • Während meiner Schulzeit wäre sowas auch absolut undenkbar gewesen. Hier sieht man wie schnell sich die Gesellschaft gewandelt hat, Werte und Moral verloren gehen und vor allem die Kinder und Jugendlichen nicht mehr zu recht kommen.
    Wie schlimm muss es sein hierbei einen Angehörigen zu verlieren.

    Mein Beileid an die Angehörigen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.