blog.fohrn.com

War Merkel bei der Stasi?

Willst Du Spaß haben und die Diskussion in der Wikipedia zu einer angeblichen Stasitätigkeit von Bundeskanzlerin Merkel lesen? Dann lies diesen Artikel zu Ende, ich habe dieses Fundstück einfach mal hier unten reinkopiert, weil ich es köstlich und interessant finde….

Verdacht auf IM-Tätigkeit der Stasi [Bearbeiten]

Wieso wird in dem Artikel kein bisschen auf den Verdacht einer möglichen IM-Tätigkeit eingegangen? Es kann doch nicht sein, dass dies bei Herrn Gysi groß geschrieben wird, aber bei Frau Merkel einfach nicht erwähnt wird. Das ist unseriös! Man müsste es zumindest erwähnen!

Quellen:

http://schweizmagazin.ch/news/336/ARTICLE/4283/2008-05-29.html
http://www.lernzeit.de/sendung.phtml?detail=612797
http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/0,1518,377389,00.html

Takeru-kun 16:28, 21. Nov. 2008 (CET)

Weil nichts dran ist. Die entsprechende Diskussion stand bis vorvorgestern auf dieser Diskussionsseite und wurde dann per Bot nach Diskussion:Angela Merkel/Archiv2#Merkel-Bild in WDR-Bericht über Stasi-Bespitzelung von Havemann um 1980 verschoben, weil 90 Tage niemand etwas zum Thema gesagt hat. Weder der WDR noch der SPIEGEL noch irgend eine namhafte Zeitung oder Partei – und genügend haben ein Interesse daran – haben die Sache weiterverfolgt und der Autor des WDR-Beitrages bezeichnete die Schlussfolgerungen bezüglich einer Spitzeltätigkeit von Merkel inzwischen als „unseriös“. Das im Internet kursierende Photos ist übrigens ein verfremdetes Photo von Marianne Birthler. –Abe Lincoln 16:38, 21. Nov. 2008 (CET)
(BK)Contra: Gerade einen so schwerwiegenden Verdacht nur rein, wenn es wirklich nachgewiesen ist.
Pro: Wie kann es sein, dass Merkel die Veröffentlichung des Fotos verbieten kann / konnte, wenn es gar nicht ihr Foto ist? Gibt es eine Rechtsgrundlage dafür, Fotos zu verbieten, die eine andere Person zeigen, mit der man aber verwechselt werden könnte? BerlinerSchule 16:42, 21. Nov. 2008 (CET)
Kulick (der Autor) schrieb dazu offenbar an das schweizmagazin:

merkel gab damals das foto nicht frei, weil wir auf dem höhepunkt der kohl-debatte über die öffnung seiner akten bei ihr angefragt hatten. und die begründung für die ablehnung war, mit rücksicht auf kohl keinen präzedenzfall zu schaffen, der ihm in den rücken fällt…. merkel war zu diesem zeitpunkt noch nicht kanzlerin.
Unabhängig davon: WP ist nicht dafür da, unbestätigte Verdächtigungen wiederzugeben, und auch nicht, investigativen Journalismus zu betreiben, für letzteres sind genügend andere da. Siehe auch WP:WWNI.
–Abe Lincoln 16:54, 21. Nov. 2008 (CET)
Doppelmoral! Im Artikel von Gysi ist das auch erwähnt, obwohl es keinerlei Beweise dafür gibt; Im Gegenteil: es gibt sogar Gerichtsurteile, die bestätigen, dass es keinerlei Beweise gibt, dass Gysi als IM tätig war.
ich sage ja auch nicht, dass man Frau Merkel hier als IM hinstellen soll, man solle nur darauf hinweisen, dass es diesen Verdacht gibt.
Takeru-kun 17:12, 21. Nov. 2008 (CET)
@Abe Lincoln: Wie kann jemand ein Foto „freigeben“, dass eine ganz andere Person zeigt?
@Takeru-kun: Du irrst. Bei Gysi ist die Beweislage klar, klare Aussage von der Behörde. BerlinerSchule 17:59, 21. Nov. 2008 (CET)

@BerlinerSchule: Eben nicht! Die Birthler Behörde ist selbst der Meinung, dass Gysi kein IM war. Dass Gysi ein IM war, ist die Privatmeinung der Frau Birthler! Ist absolut heuchlerisch, dass man dies bei Frau Merkel einfach so unter den Tisch kehren will und außerdem ein Armutszeugnis für Wikipedia: Entweder wir fügen dieses bei Frau Merkel ein oder wir löschen den entsprechenden Absatz im Lemma des Herrn Gysi. Takeru-kun 19:38, 21. Nov. 2008

Mal abgesehen davon, dass der Gysiartikel der Gysiartikel ist und der Merkelartikel der Merkelartikel, hast Du schlicht unrecht; lies bitte Gregor Gysi#Mögliche Tätigkeit als Inoffizieller Mitarbeiter der Stasi, insbesondere den ersten Absatz. Es handelt sich mitnichten um eine „Privatmeinung“ der Beauftragten. Den Begriff heuchlerisch sollten wir uns übrigens für die Momente aufheben, in denen er wirklich gebraucht wird.
Warten wir mal darauf, ob jemand erklären kann, wie Merkel ein Foto freigeben (oder eben nicht freigeben) kann, dass weder von ihr als Fotografin geschaffen wurde noch sie abbildet. BerlinerSchule 19:54, 21. Nov. 2008 (CET)
Ich würde dir mal empfehlen, das Sommerinterview auf youtube anzuschauen: Da wird die Privatmeinung Frau Birthlers deutlich. Zudem ist es ein schlechtes Argument, auf einen von mir kritisierten Artikel als Beweis zu verweisen, während ich den Selbigen kritisiere…
Fakt ist: Der Sohn Havemanns hat Gysi öfters ausdrücklich für seine Bemühungen gelobt: Wenn Gysi ihn doch verraten hätte, wieso würde der Sohn Havemanns Gysi dann loben? ich als Sohn, würde doch alles mögliche tun, um diesen Herren zu ruinieren. Wenn Frau Merkel nicht auf diesem Foto abgbildet ist, weshalb verbietet sie dann dem WDR die Veröffentlichung? Das ergibt doch gar keinen Sinn! Ich weiß, logisch nachzudenken, scheint dir schon schwer zu fallen, aber bitte zähle mal ausnahmsweise 1 und 1 zusammen… ( außerdem: Wenn Frau Merkel tatsächlich nicht auf diesem Bild abgebildet wäre, dann könnte Frau Merkel auch sicherlich nicht über ein Verbot einer Veröffentlichung entscheiden, oder?) Takeru-kun 20:03, 21. Nov. 2008 (CET)
Für Rechtsfragen solltest du dich an das Portal Portal:Recht wenden, da kann man dir sicher Fachkundige Auskunft geben. Grundsätzlich: willst du ein Foto einer Person wie dieses veröffentlichen brauchst du die Erlaubnis der abgebildeten Person. Wenn du meinst das Foto zeigt Merkel solltest du es nicht ohne ihre Erlaubnis als „Merkel“ veröffentlichen, selbst wenn es doch jemand anders ist. Wenn du das Foto aber als „Birthler“ veröffentlichen willst, brauchst du natürlich Birthlers Erlaubnis und nicht die von Merkel. Nevfennas 21:48, 21. Nov. 2008 (CET)
1. „Zudem ist es ein schlechtes Argument, auf einen von mir kritisierten Artikel als Beweis zu verweisen, während ich den Selbigen kritisiere.“ Da Du den Sinn des Artikels ins Gegenteil verkehrst, ist das überhaupt kein Argument. Da steht eindeutig „Im Mai 2008 unterlag Gysi vor dem Berliner Verwaltungsgericht mit einer Klage gegen die Veröffentlichung mehrerer Protokolle (…) Die Bundesbeauftragte für die Stasiunterlagen, Marianne Birthler, erklärte hierzu, es gäbe in ihrem Haus keine Zweifel daran, dass der IM nach Aktenlage „nur Gregor Gysi gewesen sein“ könnte. Der ARD sagte sie, es gebe Erkenntnisse, dass Gysi „wissentlich und willentlich“ die Stasi unterrichtet habe. Klingenstein erklärte, er sei mit niemand außer Gysi auf der Rückfahrt zusammen gewesen, der Text könne sich daher nur auf Gysi beziehen.“
2. Zum Problem des Verbots einer nicht identischen, sondern allenfalls ähnlichen Person hatte ja gerade ich mich oben geäußert. Gegebenenfalls aufmerksamer lesen.
3. Über andere Benutzer zu sagen, es falle „ihnen schwer, logisch nachzudenken“, ist eine Unverschämtheit. Ich solle „mal ausnahmsweise 1 und 1 zusammen“zählen, ebenfalls. Im bürgerlichen Leben würde ich in einem solchen Fall den Kontakt abbrechen. In der Wikipedia gibt es dafür Sperren und Ähnliches; ich empfehle Dir daher, vor einer weiteren Mitarbeit Deinen Stil gegenüber Anderen zu überdenken. Damit ist für mich die Diskussion beendet. BerlinerSchule 22:26, 21. Nov. 2008 (CET)
1. Du verstehst das Argument nicht ganz; Ich kritisiere ja den gesamten Abschnitt in diesem Lemma, da nur darauf eingegangen wird, wie ach schlimm Gysi doch war. Dass es mehrere Gerichtsurteile gibt, wie Gysi gegen das ZDF in zweiter Instanz vor dem Hanseatische Oberlandesgericht, welches Gott seidank ja erwähnt ist, welche aussagen, dass es keinerlei Beweise gibt, dass Gysi IM gewesen sein solle, wird in diesem Lemma peinlich unterschlagen. Die Bundesbeauftragte für die Stasiunterlagen, Marianne Birthler, erklärte hierzu, es gäbe in ihrem Haus keine Zweifel daran, dass der IM nach Aktenlage „nur Gregor Gysi gewesen sein“ könnte. – da hast du’s doch; Privatmeinung einer Frau Birthler…
2. Wer spricht denn von einem Foto der Frau Birthler? Man hat ja keine Ahnung, wie das Foto aussieht, da Frau Merkel es erreichen konnte, dass dieses Foto unter Verschluss bleibt. Zumindest diesen Fakt, sollte man erwähnen.
3. Auf einen Menschen, der nicht fähig ist, auf Deutsch gesagt „1 und 1 zusammenzählen zu können“, trifft diese Aussage doch voll und ganz zu: Weshalb sollte Frau Merkel es erreichen können, ein Foto unter Verschluss zu halten, wenn sie darauf gar nicht zu sehen ist!? Um diese Aussage hast du dich mal wieder gedrückt. Takeru-kun 20:00, 22. Nov. 2008
Es ist unerfreulich, dass hier etwas thematisiert wird, um eine Veränderung in einem anderen Artikel zu erreichen.

  • Hier ist inhaltlich kein Änderungsbedarf ersichtlich.
  • Fragen, die mit dem Artikel Gregor Gysi zu tun haben, sind dort zu diskutieren.
–Berlin-Jurist 20:15, 22. Nov. 2008 (CET)

Ich bin weder Sympatisant von Angela Merkel noch von Gregor Gysi.

Aber ich hörte letzten das die Wahrscheinlichkeit hoch war, bei der gesellschaftlichen Stellung von Frau Dr. Merkel in der DDR, einer IM Tätigkeit nachzugehen.

Deswegen wollte ich mal bei Wikipedia reinschauen, da Wikipedia durch die vielen Autoren eine interessante Quelle ist.

Ich finde es mühsam solche wichtigen Informationen auf der Diskussionsseite nachzulesen. Wenn nichts dran ist, einfach in den Artikel schreiben und fertig.

–Reisserei 18:00, 02. Jan. 2009 (CET)

Es ist ja super, dass Staatsstellen die wichtigen Artikel auf Fehler korrigieren oder komplettieren. Aber ganze Themen einfach wegzulöschen ist wirklich wie bei der Stasi. Das ist nicht die Webseite des Kanzleramtes sondern Wikipedia.
HansCastorp schreib was in die Disskusion und lösch nicht einfach meine Beitrage.
–Reisserei 14:32, 03. Jan. 2009 (CET)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.