blog.fohrn.com

Und nochmal zu HD+

Bislang habe ich meine „Berichterstattung“ über HD+ ja im wesentlichen auf das Einbetten des einschlägigen Videos auf Youtube reduziert – mehr schien mir nicht nötig, denn der kurze Film zeigt alle wesentlichen Kritikpunkte am System gut verständlich auf.

Dumm nur, dass er jetzt weg ist:

„Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von HD PLUS GmbH nicht mehr verfügbar.“ bekommt zu lesen, wer sich den Film ansehen möchte. Mir ist ein Rätsel, welche Urheberrechte das kleine Filmchen verletzt haben könnte – zu mutmaßen ist, dass es der HD PLUS GmbH aus Unterföhring nicht gefallen hat, dass deren Logo verwendet wurde (und auch das von CI+). Ich finde es schade, dass das Video, das immerhin von über 67.000 Menschen gesehen wurde, nun bei YouTube gelöscht wurde – besonders weil es technisch Unbedarften gut vermitteln konnte, warum man HD+ nicht kaufen sollte.

Die HD PLUS GmbH ist die Rechtsnachfolgerin von entavio, das sich nicht durchsetzen konnte. Entavio-taugliche Receiver waren selten und damals für viele auch nicht wirklich interessant, schließlich hatte man bei Verwendung eines free to air – Receivers keine wesentlichen Nachteile (und keine weiteren Kosten) in Kauf zu nehmen. Mit HD+ könnte sich das ändern – denn dort ist das wesentliche Feature, die Sender Sat 1, RTL, Pro7, Vox und Kabel 1 in HD sehen zu können. Die HD+-Funktionen sind aber mitnichten nach DVB-S bzw. DVB-S2 standardisiert; vielmehr ist HD+ eine darauf aufsetzende Technologie. Für den Anwender bedeutet das konkret, dass er mit einer speziellen HD+-Box auch DVB-S/2 sehen kann, eine DVB-S2-Box mit CI-Slot aber nicht zwingend HD+ via CI+ verträgt. Nun könnte man ja sagen, dass man sich als Verbraucher aus dem Dilemma befreien kann, indem man einfach eine HD+-Box kauft um „für die Zukunft gerüstet“ zu sein, unabhängig davon, ob man HD+ nun nutzt oder nicht.

Mir scheint dies aber ein wenig zu kurz gedacht: Die Wahrscheinlichkeit, dass oben genannte Sender irgend wann einmal aus dem FTA-Bouquet verschwinden steigt, wenn HD+ eine hohe Verbreitung erfährt. Und dann können die Kontrollfeatures von HD+ ausgespielt werden.

Ich selbst werde – im nächsten Monat habe ich Satellitendirektempfang – bei den Boxen, die ich kaufe, auf HD+ bewusst verzichten. Gründe hierfür sind:

  • Ich will kein Geld für Pay-TV ausgeben
  • ich brauche die genannten Sender nicht zwingend in HD (es wäre zwar nett – aber nicht zu diesen „Konditionen“)
  • Ich will auch in Zukunft selbst entscheiden, ob und wann ich ein Software-Update mache (nämlich nur dann, wenn die Software nicht stable läuft – sonst kann ich darauf verzichten)
  • Einschränkungen bei der Aufnahme und ggf. Archivierung von TV-Inhalten will ich nicht – sie bieten mir auch keinen Nutzen
  • Ich will mir genau das Gerät kaufen, dass mir gefällt, das ich bezahlen kann, das technisch gut ist. Ich will mich nicht von einem „Standard“ bei der Auswahl meiner zukünftigen Box auf einige wenige Modelle einschränkenlassen

Michi, der mein letztes Post ja entsprechend kommentiert hat, weist mit Recht darauf hin, dass man beim Receiverneukauf die D+-Funktion und die dazugehörige Karte nicht einfach geschenkt bekommt sondern deren Preis ja schon im Endpreis mit eingerechnet ist. Ich selbst will aber für eine Funktion, die ich wohl nicht nutzen werde und mit den möglichen nachträglichen Limitationen auch nicht mit meiner Haltung in Bezug auf offene Standards und Rundfunkfreiheit/Grundversorgung harmoniert, nicht auch noch bezahlen.

So spricht nichts für einen klassischen DVBS-„-FTA-Receiver, gerne auch vorbereitet für diverse Smartcards – aber es spricht nichts für eine HD+-Box.

Hier gibts noch einen „Mirror“ zum Video.

Und sollte es dann mal wieder weg sein, hier ist es auch noch mal…

4 Kommentare

  • Michael

    auch wenn es wohl ein bisschen blauäugig von mir sein wird, aber ich hoffe inständig, dass viele sich gegen das „+“ entscheiden.
    schlimm genug das ich aus unwissenheit einen fernseher besitze mit ci+ slot in dem ich meine gute alphacrypt karte (CI) betreibe um das sehen zu können für was ich zahle ohne andauernd dabei einen analogen digitalreceiver betreiben zu müssen.
    sky – kabel deutschland mit seiner gundlosveschlüsselung…
    kdg hat ja schon gewarnt ab juli alle AC-karten die sich in +-slots befinden zu deaktivieren..

  • admin

    Waas? Wieso will KDG die Karten, die in einem CI+-Slot stecken, deaktivieren??? Was ist der Sinn dieser Aktion??
    Wollen mir jetzt alle „Katenausgeber“ vorschreiben, was für ein Gerät ich benutzen soll? Das ist doch einzig und allein meine Entscheidung!!

  • Michael

    na ganz einfach:
    die unterscheiden bei ihrer sperre wohl nicht ob es CI+ slots in festplattenreceivern oder in fernsehern sind

    denn du hast doch auch die möglichkeit in einem eigentlich ci+ receiver mit festplatte ein alphacrypt modul zu betreiben, bei dem kannst du aber nicht sperren dass es nciht aufnehmen darf oder dass du die werbung nicht überspringen kannst – also sperren sie einfach alle alphacrypts damit du auch ja nix falsch aufzeichnen oder wiedergeben kannst.

    drum ja mein problem dass ich damals nicht wusste, dass ich auf keinen fall ein ci+ slot fernseher kaufen darf!

    und damit man weiterhin seine glotze mit eingebauten digi-receiver nutzen „darf“ bei kdg benötigt man das CI+ Modul mit sozusagen HD+ karte.
    natürlich wieder für extra Geld.

    Ganz ehrlich man sollte dem technisch bewanderten BWL’er der sich dieses System hat einfallen lassen in der Regnitz tauchen – und tauchen – und tauchen.
    wie im mittelalter pro gramm zu wenig je brötchen

  • Michael

    schönes beispiel wie es laufen kann:

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Cablecom-hebt-Aufnahmesperre-bei-CI-Plus-auf-1070629.html

    und Cablecom ist wie der Name schon sagt ein Kabelfernseh-Betreiber. Nur um nochmal zu verdeutlichen das dieser Mist mit HD+ nicht nur auf Astra-Empfang beschränkt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.