blog.fohrn.com

Über die vergangenen Wochen

Das ich mich in der letzten Zeit ein wenig rar gemacht habe, hatte Gründe: Die Grippe hat mich ziemlich ausgeknockt. In dieser Zeit – und dafür bin ich mehr als dankbar, ist aber im Blog viel passiert: Michi hat hier mal richtig aufgeräumt, das WP auf den neuesten Stand gebracht und die Datenbank mal so richtig tief inspiziert. Michi, auch im Namen aller Leserinnen und Leser ein ganz ganz herzliches Dankeschön!! Es macht Spaß, mit Profis zu arbeiten!!

Einiges wollte ich schreiben, nun aber eben einiges wieder nur kurz gefasst:

  • Es gibt nun also ein neues iPad. Das soll noch schöner, toller und schneller sein. Mir gelbstichigem Bildschirm und LTE, das hierzulande nicht funktioniert und Thermofehler. Ich frage mich, welchen Vorteil sich die Millionen Käufer von diesem Gerät versprechen. Ich weiß es nicht. Wenn ich mir ein iPad kaufe, dann wird es ein iPad 1 – gebraucht. Vielleicht. Das sollte doch können, was man will.
  • Wo wir es gerade von Tablets haben: Ich hatte gerade gestern erst ein Sony Tablett in der Hand, eines mit der Bezeichnung „S“. Das ist schon auch was Feines – Android 3.0 langt im Übrigen vollauf.
  • Und wo ich gerade bei Apple bin: Das diese Firma nun vom vzbv wegen Irreführung der Verbraucher abgemahnt wurde, ist aus meiner Perspektive als gut zu werten. Der „Care ProtectionPlan“ ist teuer und in Deutschland hat man grundsätzlich zwei Jahre lang Gewährleistung auf Produkte jeder Art – aber die muss man halt im Zweifelsfall gegen Apple durchsetzen. Ich bin da mit einem 14 monate alten iPod schon mal an Apple gescheitert – die hätten ihn reparieren müssen, hatten aber keinen Bock, das ohne Care ProtectionPlan zu tun. Obschon mir seinerzeit selbst Techniker bestätigten, dass ich im Recht wäre, wollte ich Apple nicht wegen ein paar hundert Euro verklagen. Eigentlich hätte ich das tun müssen, jetzt aber haben die von der Verbraucherschutz-Bundeszentrale eine vor den Latz bekommen – auch gut. Ich bin ja derzeit Apple-frei…
  • Die Saar-Wahl war ja ein interessantes Ding! Nun gut, der SPD ist es mal wieder nicht gelungen, den Miniprä zu stellen, aber alles andere war ja bereits vorher ausgemachte Sache. Die FDP ist achtkantig aus dem Landtag geflogen, dass es so bitter wird, hätte ich nun nicht gedacht, aber von nix kommt bekanntlich ja nix, insofern passt das schon. Richtig interessant ist aber, dass die Grünen das Überspringen der 5-Prozent-Hürde nur um Haaresbreite geschafft haben – Fukusghima ist vergessen und S21 ist vergeigt. Weiterhin interessant ist das überraschend gute Ergebnis der Piraten. Heute morgen habe ich mit Genuss DLF gehört, denn da hat Frau Nahles den Piraten den Fehdehandschu zugeschmissen und Herr Nerz entblödete sich nicht, im Interview selbsgefälligen Dünnsin zu brabbeln. Mit den Piraten werden wir noch unseren Spaß haben…
  • Ah, das Ding mit der Nahles ging ja auch über Twitter und der DLF hat ein Transskript. Sie ist aber schon zurückgerudert, wird auf B5 gerade damit zitiert, dass sie sich durchaus vorstellen könnte, mit den Piraten zu reden.
  • Haddaways What Is Love, A tune for one display and eight floppy drives.
  • Auch geil war der GVU-Trojaner. Da werden sicherlich etliche dreauf reingefallen sein, weil man der GVU sowas einfach zutraut 🙂
  • Yapital soll der neue Paypal-Killer von OTTO heißen. Bei dem Namen wird das sicher der Burner.
  • Der „neue“ AMIGA sieht aus wie ein MacMini-Fake. Dafür hat er einen i7-Prozessor. Kostet leider auch 2,5k$.
  • Und es gibt sxchon wieder ein Firefox-Update. 11.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.