blog.fohrn.com

Kirche oder Sozialismus? Oder beides? Die „kleine Löterin“ von Piet Janssens

Ich kann mich dunkel erinnern, dass im Zündfunk des Bayern 2 Radios mal ein recht trashiger Song lief mit dem Titel „Du kleine Löterin“. Ich habe diesen Song damals unter der Rubrik „typischer, etwas einfältiger, linker Agit-Prop-Song der 70er“ einsortiert – und vergessen. Und heute bin ich wieder darüber gestolpert – über die „kleine Löterin“ – allerdings in einer Coverversion von Wiglaf Droste.

Da musst´ ich doch sehr lachen!

Und jetzt kommt das „Erhellende“: Was ich vorschnell in die Kiste Schmetterlinge, Lerryn (aka. Dieter Dehm), Oktober, Was Tun Band, Floh de Cologne… sortiert habe, ist Sacro Pop – und besagter Piet Janssens sein Erfinder.

Was ist von dem Mehrwert deiner Arbeit übriggeblieben? In Deiner ganz erbärmlich schmalen Lohntüte. Du meine Güte!

Ok. Das ist christliche Musik, das beruhigt mich irgendwie. Irgendwie war ein von mir als groß wargenommener Teil des Kirchentagspublikums immer irgend wie links oder öko oder beides. Würde so gesehen ja passen. Aber die quasi-marxistische Gegenüberstellung des „Mehrwerts der Arbeit“ und der Lohntüte? Man kann die CD übrigens immer noch kaufen – aber das verkneife ich mir jetzt mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.