blog.fohrn.com

Heute bei Aldi Süd: Das TERRIS Internetradio IWR 241. Finger weg!

Vor meinem geistigen Auge steht Bart Simpson im Vorspann des bekannten Cartoons an der Tafel und schreibt: „Ich soll keine Elektronik beim Discounter kaufen! Ich soll keine Elektronik beim Discounter kaufen! Ich soll keine Elektronik beim Discounter kaufen! Ich soll…“

TERRIS_Internetradio_IWR241_01

Was soll ich sagen – ich bin schon wieder reingefallen: Seit heute wird bei Aldi Süd das Internetradio TERRIS IWR 241 zum Preis von 89,- Euro verkauft. Das Gerät hat ein paar Features – zuvorderst bietet es ein DAB+-Radio, Stereolautsprecher, Holzgehäuse und eine Fernbedienung. Für ein DAB/Internetradio, das auch UPnP spricht und sich zudem per App steuern lässt, ein interessanter Preis. Aber – das war ja klar – bei diesem Preis muss ja ein Haken sein. Beim IWR 241 sind es derart viele Haken, dass ich das Fazit voranstelle: Für mich ist das Radio völlig unbrauchbar, ob es den durchschnittlichen Aldi-Kunden befriedigt, wage ich zu bezweifeln, für geringste Ansprüche ist das Radio vielleicht gerade noch ok.

TERRIS_Internetradio_IWR241_02

Zuerst ein Blick auf den Lieferumfang und die Haptik: Der einfachen Faltschachtel wird neben der Fernbedienung, einem Netzteil und der gedruckten Bedienungsanleitung das Radio entnommen, das einen chemisch-süßlichen Geruch verströmt, der gerade noch so in Ordnung geht. Das Gerät ist in ein Holzgehäuse gefasst, das mit schwarzem (wahlweise weißem) Plastikfurnier in Holzoptik überzogen ist. Die Front ist aus Kunststoff und einer entsprechenden Glanzfolie, was leider eine etwas einfache Anmutung hat. Die Tasten und auch der gerasterte Drehregler sind hinreichend präzise verarbeitet.

Bei der Infrarotfernbedienung sehe ich mich einer derart unpraktischen Konstruktion gegenüber, die Ihresgleichen sucht: Die Fernbedienung ist relativ groß, unnötig schwer und mit Folientasten ausgestattet. Damit aber nicht genug, zu betreiben ist die Fernbedienung mit einer Knopfzelle – hier ist schon erkennbar, was das ganze Radio ausmacht: Fehlende Qualität paart sich hier mit purer Benutzerfeindlichkeit, zweifelhaftem Design und fragwürdiger Verarbeitung.

TERRIS_Internetradio_IWR241_04

Die Inbetriebnahme ist einfach: Netztrafo angeschlossen und das Radio startet. Hier der nächste Schreck: Das monochrome Dot-Matrix-Display offenbart eine entsetzliche Qualität: Unregelmäßig beleuchtet, bei Bewegung Schlieren ziehend und in der Schriftwiedergabe flau. Man merkt hier gleich, wo gespart wurde.

TERRIS_Internetradio_IWR241_03

Nach Einrichtung des Netzwerks prüfe ich die DAB-Qualitäten des IWR 241 – ein wesentliches Merkmal des Radios. Und auch hier macht sich schnell Ernüchterung breit: Zwar werden alle Sender gefunden, die etwas schwächeren Sender lassen sich aber nur mit der wenig Vertrauen einflößenden Antenne empfangen, wenn diese voll ausgezogen ist. Und selbst dann ist der Empfang nicht störungsfrei. Zum Vergleich: Der PURE One flow benötigt bei selber Empfangsposition gar keine ausgezogene Antenne, um alle Programme fehlerfrei zu empfangen. Der DAB-Empfang ist gegeben, aber nur leidlich.

Im Bereich des Internetradios verhält sich das Gerät wie jeder andere Empfänger von Frontier Silicon auch: Das Senderverzeichnis ist aktuell und gepflegt, die Sortierung sinnvoll, nach Ländern oder Genres, er Empfang gelingt einwandfrei und in guter Qualität. Hier macht das Radio einen vergleichsweise guten Job.

Der Mediaplayer versteht sich auf UPnP, setzt das aber unangenehm langsam um. Damit hätte ich jetzt erst mal kein Leiden, wäre da nicht die weltunsinnigste Un-Funktion, die ich in diesem Zusammenhang erleben musste: Werden Dateien aus Ordnerstrukturen heraus wiedergegeben, bricht das Radio die Sortierung auf und spielt die Titel nicht in der richtigen Reihenfolge ab. Obschon auch im ID3-Tag, der ausgelesen wird, chronologisch sortiert, „shuffelt“ das Radio, ohne das es einen erkennbaren Grund dafür gäbe. Was ich selbst bei Musik unakzeptabel finde, macht das Hören von Hörbüchern schlichtweg unmöglich. Mit diesem Fehler ist das Gerät schlichtweg nicht brauchbar.

In Ansätzen ist das TERRIS Stereo Internetradio IWR 241 gut gemeint: Der Klang ist für Größe und Preis des Geräts echt in Ordnung, der verwendete Frontier-Silicon-Chipsatz ist eigentlich von bekannt guter Qualität und auch Anschlüsse sind reichlich vorhanden: Aux In und Out und eine Kopfhörerbuchse sind ebenso vorhanden wie ein Ethernetamschluss. Das alles, kombiniert mit dem UKW- und DAB-Tuner, wäre ganz prima, leider aber erdrücken die Nachteile das nett gemeinte Konzept.

TERRIS_Internetradio_IWR241_05

Als Radiowecker verbietet sich das Internetradio quasi, obschon auf die vorhandene Weckfunktion auf der Packung extra hingewiesen wird: Das Display lässt sich zwar dimmen, allerdings nicht komplett abschalten, das kann man nur mit der Tastenbeleuchtung. Wie man auf die Idee kommen kann, ein Display zwar dimmbar zu gestalten, nicht aber die Hintergrundbeleuchtung ausschalten zu können, ist mir ein Rätsel. Eine Snooze-Taste sucht man vergebens. Für den Betrieb im Schlafzimmer stinkt das Gerät aber auch zu sehr. Und vom Bett aus ist das Display kaum sinnvoll ablesbar, denn schon bei geringer Veränderung des Blickwinkels ist kaum mehr etwas zu erkennen – man müsste von Bett aus schon frontal auf das Display gucken.

Nach all der Enttäuschung habe ich den UKW-Empfang und die App gaar nicht mehr ausprobiert – wozu auch?

Fazit: Das Internetradio IWR 241 lockt mit zahlreichen Features und ist für den aufgerufenen Preis üppig ausgestattet. Die Tonqualität ist für den Preis überdurchschnittlich gut, allerdings ist das Radio haptisch nicht besonders gut gemacht. Der DAB-Empfang ist unterdurchschnittlich schlecht, der Mediaplayer dann unbenutzbar, wenn man nicht mit auf dem UPnP-Server vorgefertigten Playlisten hantieren mag oder kann. Die Internetradiofunktionalität ist in Ordnung. Ich kann trotz des günstigen Preises und der 36 Monate währenden Garantie nicht zum Kauf raten.

Update: Weil mich schon die Frage erreichte, welche Alternative ich empfehlen möchte: Das PURE One Flow gibt es derzeit online im Preisrahmen von 89,- bis 99,- Euro. Es hat im wesentlichen alles, was das Aldi-Radio auch kann, nur halt eben ordentlich. Unterschied: Die Bauform, nur ein Mono-Lautsprecher (der aber groß und klanglich ok ist), kein Ethernet.

34 Kommentare

  • abel

    vorab eine bemerkung zur beschreibung von admin: mir kommt es so vor als ob du bei der konkurrenz bist.
    ich bin mit dem radio rundum sehr zufrieden und empfehle es auch überzeugterweise weiter. nun zu den einzelnen kritikpunkten. ich benutze das gerät nicht im schlafzimmer, aber stinken tut mein gerät nicht. hintergrundbeleuchtung und dimmbarkeit sind ok. ukw empfang ist sehr gut, gleichermaßen auch der dab empfang. sicherlich spielen hier auch die empfangsmöglichkeiten eine rolle. der klang und auch die lautstärke sind überdurchschnittlich gut. der mediaplayer funktioniert sehr gut, auch mit der bedienbarkeit habe ich keine probleme. sehr gut sind auch die zu empfangenden podcasts, wie z.b. sprachkurse.

    rundherum ein super gerät zu einem sehr günstigen preis

  • admin

    Hallo abel,

    nur ein paar Worte zu Deinem Kommentar.

    Ich versichere Dir, nicht bei der Konkurrenz zu arbeiten – soviel sei vorab gesagt. Ich arbeite werder im Bereich Lebensmitteldiscount noch Elektronik/Vertrieb…

    Nun mag es ja sein, dass das Radio dem ein- oder anderen doch genügt (das habe ich im Post oben ja nicht ausgeschlossen), für die Masse der Benutzer dürfte es sich aus meiner Perspektive wenig eignen.
    Es ist mit dem Radio wie mit vielen Geräten, die eigens für Discounter hergestellt werden: Man findet diese oft mit vielen vielen Features, die sicher einen Kaufanreiz bieten mögen, dann aber leider in der Umsetzung eher enttäuschen. Nicht anders ist es mir mit diesem Radio ergangen.
    Freilich kann man sich so ein Gerät kaufen – wenn man um seine Stärken wie auch Limitationen weiß.

    Ich möchte auf einzelne von Dir genannte Punkte kurz eingehen:
    „hintergrundbeleuchtung und dimmbarkeit sind ok“ – Aus meiner Sicht nicht, denn Du kannst zwar die LEDs im Leuchtring um den Drehregler komplett abschalten, nicht aber die Hintergrundbeleuchtung des Displays. Welcher Hirni so etwas krudes zusammenprogrammiert, möchte ich nicht wissen… Eine Funktionsoption á la „Die Beleuchtung geht nach einigen Sekunden aus, wenn einige Zeit keine Eingabe seitens des Benutzers erfolgt“ gibt es bei wirklich jedem ordentlich konstruierten Radio – nur halt bei der Aldischachtel nicht.

    „stinken tut mein gerät nicht“ – Du Glücklicher. Meins leider schon. Es ärgert mich immer wieder, wenn E-Geräte nicht nur neu riechen – sondern chemisch stinken. Das wird aber zum Glück immer seltener.

    „der mediaplayer funktioniert sehr gut“ Das kann ich leider so nicht stehen lassen: Der Mediaplayer ist krude, würfelt Songs selbst dann durcheinander, wenn sich die ID3-Tags, auf die er sich bezieht, chronologisch sinnvoll ordnen lassen und der Mediaplayer ignoriert ganz einfach die Chronologie der Medien auf dem Server bzw. die Reihenfolge, in der sie abgelegt wurden. Damit ist für mich der Medienplayer – um es einmal mit Tim Pritlove zu sagen – funktional kaputt. Wenn es Dich nicht stört, dass ein Teil Deines Gerätes nicht ordentlich funktioniert, dann ist das ok für mich, sag dann aber bitte nicht „der mediaplayer funktioniert sehr gut“ – das tut er einfach nicht.

    Das mit dem „super gerät“ liegt im Auge des Betrachters, bei genauem Hinsehen entpuppt sich leider auch der Preis als wenig super, denn zu dem Preis bekommst Du bereits ein ähnlich ausgestattetes Markengerät.

    abel, bitte fühle Dich nicht angegriffen, aber ich habe mich bemüßigt gesehen, Deinen Kommentar zu parieren, weil ich der Meinung bin, dass er Ratsuchende, die wissen möchten, ob sdich der Kauf für sie lohnt, nicht weiterbringt. Ich habe in den letzten zwei Jahren mitt etwa 30 Internetradis hands-on-Erfahrung sammen dürfen und das TERRIS ist leider leider ein Gerät, das – für mich – beim Vergleich sehr schlecht abschneidet.

    Der Klang und der „Empfang“ der Internetprogramme (Radio, Podcasts) geht in Ordnung, das habe ich ja geschrieben.

    Nix für ungut und so long.

  • magi

    Ich war auch Spontankäufer:
    Einige Punkte:
    1. Dab und UKW-Empfang an meinem Standort sehr gut. Antenne muss nur ca. 1/3 ausgefahren werden.
    2. Internet-Radio, positiv Überrascht viele Stationen sehr schöne sortiert. Möglichkeit über Internet-Seite eigene Favoriten sehr schnell zu Organisieren
    3. Fernbedienung zwar schwer, aber das halte ich für Wertig. CR323-Batterie hat den Vorteil dass dünn gebaut werden kann – Ersatzbatterien unter 1 Euro (Erfahrungsgemäß halten selbst CR-Batterien in Ferbedienungen lange). Folientastatur naja, leider auch keine direkte Favoritenwahl auf der Fernbedienung sonder nur Listenscroll.
    4. Mediaplayer mit meinem Nas. Meine Tracks sind historisch folgendermaßen sortiert „Tracknummer – Titelnummer“. Somit kann ich den Fehler der Sortierreihenfolge nicht selbst bestätigen. Ansonsten ist die Menüführung sehr übersichtlich und auch im Vergleich zu einem Soundbridge Roku-Internetradio sehr schnell.
    5. Die App ist zweckmäßig und schnell (leider lassen sich keine Favoriten abspeichern), bei Dlna oder Internet-Radio werden Covers angezeigt
    6. Ja das Display – ich hätte gerne 20 Euro mehr ausgegeben dafür ein Farbdisplay mit Coveranzeige gehabt.
    7. Ja das Display dunkelt nicht vollständig ab – an meinem Standort (Küche) irrelevant.
    8. Stromverbrauch im Standby (mit automatisch abschaltendem Wlan) unter 1 Watt. Standby mit eingeschaltetem Wlan unter 2 Watt (wenn man das Gerät mit der App bedienen will sollte Wlan dauerhaft ein sein)

    Ich finde für knapp 90 Euro durchaus gute Leistung bei einem recht satten Stereosound (2×7.5W) ohne deutliche Verzerrung. Über Line-Out an der Stereoanlage klingt es jedoch deutlich besser.

    Ich werde das Gerät behalten

  • Meikel

    Hallo!
    Habe mir das Gerät als Ersatz für ein Internetradio von Dual was 190 Euro gekostet hat und leider kaputt gegangen ist gekauft.
    Wir sind super zufrieden, für den Preis ein DAP- UKW- und Internetradio unschlagbar, kostet woanders glatt das Doppelte! und der burner es lässt sich einwandfrei über Handy steuern.
    Deshalb kann ich die Kritik hier nicht verstehen da man Birnen mit Äpfel vergleicht!
    gruss Meikel

  • Anfänger

    Hallo, danke für die interessante Rezension.
    Einige Fragen an die zufriedene Benutzer, ich brauche Hilfe:
    Wie kann ich:
    1. Rad/Tasten Beleuchtung abschalten beim hören?
    2. Zum nächsten/vorherigen Favoritsender umschalten – mit Fernbedienung?
    3. Beim Hörbuch: zum bestimten Zeit springen oder vor/rück-spulen?
    Danke.

  • hgb

    Über dieses Radio wurde jetzt einiges geschrieben. Ich kann auch nur die positiven Bewertungen bestätigen. Die App ist sehr gut. Einziges Manko, man kann keine Favoriten speichern. Das mache ich halt über die Fernbedienung. Bei mir steht es in der Küche. Trotz verstecktem Standort, immer noch soviel W-Lan Empfang, dass der Empfang noch sehr gut ist.
    Ansonsten kann ich dieses Gerät nur empfehlen.

  • hgb

    Wie schon geschrieben:
    Mein Radio steht in der Küche:
    Rad/Tasten Beleuchtung für mich uninterresant!!!
    Favoriten über Favoritentaste auswählen!!!
    Hörbuch ist mir.sowas von egal. Ich höre Musik. Und das funktioniert.
    Mein Tipp bring das Radio wieder zurück.
    Ich, jedenfalls werde es weiter empfehlen.
    Ich bin kein Mitarbeiter von dieser Firma. Auch nicht im Vertrieb!!!

  • Gerald

    Ich weiss nicht, was Dich dazu getrieben hat, das Aldi-Radio kaputt zu bewerten. Ich habe es gekauft, angestöpselt und alle (Empfangs-)Funktionen klappen. Die Qualität an Verarbeitung und Sound sind für diesen Preis ok. Da muss man lange suchen, um ein vergleichbares Gerät zu finden. Das genannte Pure kommt hin, kostet aber ca. 20,- mehr und ob der Sound mithalten kann, ist bei der kleinen Kiste fraglich. Ich arbeite weder bei Aldi noch bei einem Mitbewerber, aber ich stehe voll hinter diesem Angebot.

  • admin

    Hallo Gerald und all die anderen – ich nehme jetzt mal Deinen Kommentar zum anlass, nochmal im Detail zu erklären, warum mir das Aldi-Teil nicht getaugt hat:

    Zuerst: Den Internetradioempfang habe ich nicht bemängelt und auch nicht den Klang.

    Zuerst ein paar Worte zum DAB+-Empfang: Klar kann man mir das als Erbsenzählerein auslegen, ob nun ein Sender mit halb ausgezogener, ausgezogener oder eingezogener Antenne empfangen werden kann. Aber: Auf die Empfangsqualitäten kommt es dann an, wenn man in einem Gebiet mit schlechterer Versorgung wohnt und Indoor-Empfang wünscht. Nachdem keine externe Antenne anschließbar ist (ist bei diesen Geräten zwar sehr selten, gibt es aber auch, z.B. Clint L1), achte ich da sehr genau drauf! Das Aldi Gerät schlägt sich gegen meine Empfänger von Pure, Philips und Dual leider nicht besonders (und das in vollversorgten Gebiet im Altbau, vierter Stock bei wirklich guten Bedingungen)- das sollte doch angemerkt sein.

    Zum Display: Es gibt solche und solche – ich will mal beim Displays bleiben und das gegen zwei Gerätetypen vergleichen, die ebenfalls mit dem Dot-Matrix-Display für Frontier-Silicon-Chipsätze ausgestattet sind: Sowohl die Displays der Blaupunkt IR+ 11/ IR11 wie auch der muvid IRs sind gestochen scharf. Das IR+11 ist bei besseren klanglichen Eigenschaften im Übrigen nur 10,- teurer (vg. http://blog.fohrn.com/test-blaupunkt-ir-11-solides-internetradio-mit-dab-empfang/). Da hat Aldi gespart und das rächt sich halt.

    Mediaplayer:
    Blaupunkt/m3-Elektronik bekommt es hin, dass Ordnerstukruren NICHT durchbrochen werden – auf Basis des gleichen (oder zumindest sehr sehr ähnlichen) Chipsets. Das das beim Terris wohl mal klappt und wohl mal nicht, ist für mich aber nicht akzeptabel – denn damit müsste jeder Empfänger an jedem NAS zurechtkommen – UPnP ist ein Standard…

    Nun zu den Alternativen: Das PURE one flow habe ich im Nürnberger Mediamarkt (!= für 78,- gekauft (!!). Hier ghibt es auch ein App – mit der kann ich den Ton vom Handy aufs Radio streamen. Das IR+11 ist 10,- teurer, hat weniger Features, klingt aber besser und ist logischer aufgebaut.

    Wenn Euch das Radio Spaß macht – ist doch prima. Ich bewerte solche Geräte eher kritisch und wer sein Gerät kaufen will, der wird eben auch auf Mankos hingewiesen. Wenn diese im Betrieb keine Rolle spielen, weil man die entsprechende Funktion eh nicht nutzt – ok, aber das ist was anderes…

  • Bella

    Hallo ich kann die App nicht laden über den QR Code.
    Weis jemand wie die App heißt ?

  • Hüldeheit

    Zitatanfang:
    Zuerst ein paar Worte zum DAB+-Empfang: Klar kann man mir das als Erbsenzählerein auslegen, ob nun ein Sender mit halb ausgezogener, ausgezogener oder eingezogener Antenne empfangen werden kann.
    Zitatende

    Entschuldige, aber ein solcher Absatz zeigt zum einen, dass Du offensichtlich keine Ahnung von HF-Empfangstechnik hast, zum anderen aber auch, dass Du Dir da krampfhaft auf Teufel komm raus herbeikonstruieren möchtest.

    Mag sein, dass das IWR eine geringere Empfangsempfindlichkeit besitzt als andere Geräte. Ich weiß es nicht. Das aber an einer „halb ausgezogenen Antenne“ festzumachen ist schierer Unsinn. Schon mal etwas von Lambda und dessen Bedeutung gehört?

    Tuner und systemisch inkludierte Antennen sind aufeinander abgestimmt. Zieht man die Antenne nicht vollständig heraus, ist die vom Hersteller eingestellte Abstimmung dahin. Das ist dann in einen etwaigen Vergleich zu anderen Geräten gesetzter Unsinn.

    Alles in allem bin ich mit dem Internet(!)Radio IWR 241 total zufrieden.

    Das pure kommt als mono Gerät mit gerade mal 2,5 Watt und der fehlenden FLAC Unterstützung nicht in Frage.

    Grüsse
    Hh

  • Matthias

    Servusla aus dem Frankenland!

    also mit dem Radio bin ich auch nict zu frieden ich habe es auch bei Aldi gekauft um Webradio zü höre und meine Musik aus dem Windows Media Player zu spielen was klappt. Aber es ist wie hier beschrieben so das Radio spielt die Musik völlig durcheinander das stimmt. Das Radio rauscht sehr sehr arg! Und bei DAB gehen nich so viele Sender wie im Internet ang
    ekündigt aber andere als mit FM das ist schon ok aber dazu habe ic ja Webradio.
    Weist du was man machen kann das es nicht so rausch? Rauscht auch auf Internetradio rauscht auch auf Mediaplayer und AUX.

    Grüßla

  • Pfullrich

    „Das pure kommt als mono Gerät mit gerade mal 2,5 Watt und der fehlenden FLAC Unterstützung nicht in Frage.“
    Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen warum der Autor mit dem Radio so unzufrieden ist, aber ich habe mir das Pure von einem Jahr bei EP angesehen und hätte es fast gekauft, damals war es aber zu teuer (170 Eu). Mono stimmt. Doch der Klang war der Erinnerung nach sehr gut. Das Terris klingt leider gar nicht gut, verwaschen, Sprache ist viel zu brummig und wuchtig, Musik nur Matsch, trotz Stereo.
    Bei dem Terris braucht keiner FLAC, dazu ist der Klang zu matschig um überhaupt einen Unterschied hören zu können. Habe das Radio aber behalten weil es viele Funktionen für sehr wenig Geld bietet. Die App ist großartig.

  • hgb

    Die App heißt DOK von Frontier Silicon

  • michael

    Ich kann die schlechten Meinungen zu diesem Radio absolut nicht teilen und nicht verstehen!

    Ich bin extrem zufrieden, sowohl mit der Verarbeitung als auch mit den Funktionen. Habe super DAB Empfang und alles andere funktioniert auch so wie es soll.

    Von mir ist es eine absolute Kaufempfehlung!

    grüße

  • Anonymous

    Bin voll zufrieden,habe noch einen MP3 Player in das Gerät eingebaut.

  • KGB

    Bin voll zufrieden,habe noch einen MP3 Player in das Gerät eingebaut.

  • Zeitig

    Beyond 30.März – Sommerzeitunstellung – habe dies gemäß Bedienungsanleitung bewerkstelligt !
    nach ca. 2 Tagen (?) war die MEZ wieder da – also eine Stunde weniger !!!
    Positiv betrachter – Supergerät weigert sich diesen Unsinn mit der Uhren=
    umstellung nachzuvollziehen.
    Gerät ansonten super – works as designed
    Kundendienst von wegen MEZ und MESZ nicht interessiert – dabei wollte ich nur wissen -ob es ein Systemfehler ist ?
    Anders ausgedrückt -haben andere diese Umspringen auch ?

  • tralala

    war am anfang zufrieden, aber das radio ist dann leider doch schlecht verarbeitet. die kunststoffront verkratzt wenn man sie bös anschaut und wird hässlich und hinter dem display sammelt sich der staub. Furnier fängt an sich zu lösen. lieber ein richtiges vollplstikgehäuse als so ein mix, der mistig ist!!!!

  • peppi53

    Ich bin voll zufrieden mit allem, ich höre nur musik und nachrichten vom div. sender… Schaut ja sehr gut aus weiss … weiss ist meine farbe.
    es ist entschtaunlich was mann alles emfangen kann.
    ich benütze über Wifi habe noch nie irrgend eine störung oder rauschen gehabt,und aussedem was erwartet mann bei dem preisklasse. 89 Euro.

  • H. Schmid

    Habe das Radio, bei Aldi gekauft, nun schon seit einem 3/4 Jahr in Betrieb.
    Bin mit dem Radio, ob DAB oder W- Lan, oder normales UKW- Radio, sehr zufrieden. Läuft gut, Klang auch gut, und ein sehr gutes Preis- leisungsverhältnis. Man kann doch ein 80 € Radio nicht mit einem 300 € Radio
    vergleichen, wenn beide gleich wären, dan würde die Welt nicht mehr stimmen.

  • Manuela

    Mal ne Frage kann ich auch Bluetooth boxen anschließen und habe im anderen raum auch musik. Worauf muss ich da achten und wie heist die Übertragung

  • admin

    @Manuela
    Bei dem hier getesteten Gerät nativ nicht, d.h., es gibt kein Bluetooth an Bord.
    Es gibt aber auch BT-Boxen, die Du mittels Adapter verbinden kannst: Der Kopfhörerausgang würde dann den Sernder mit dem Signal versorgen und die Boxen empfangen das. Das solltest Du beim Kauf sicherstellen.

  • Regenbogenbilly

    Jetzt mal ganz kurz.!!Das Radio ist top. Da gibt es nichts zu meckern!!!. Es sein denn, man ist von Beruf „Meckerer“. ??? Soll es ja geben. Ich hab ein Radio gekauft, so steht es auf der Verpackung! Keinen Wecker und keinen Media Player!!! Wenn diese Funktionen mit dabei sind, dann freu ich mich darüber! Wenn die nicht ganz gut so klappen wie ein Wecker oder ein Media Player, egal. Das Teil hat 89,00 Euro gekostet! Was soll es können: Rasen mähen? Kaffee kochen?? Zwiebel scheiden?? Es hat einen sehr guten Klang, die WLAN Anbindung ist sehr gut! Sogar über USB hab ich keine Schwierigkeiten Musik abzuspielen. Klappt!!! Mehr sollte man nicht erwarten!! Mehr kann man nicht erwarten. Für 90,00 Euro gibt es keinen Bose Klang und für 5000,00 Euro gibt es keinen neuen Daimler. So ist das Leben! Wäre schön wenn es anders wäre! Aber was sollten dann die Meckerer tun????????

  • Andi

    Hallo, wollte nur mal darauf eingehen wegen des kaufs bei einen Discounter. Das man auch mal wirklich dort ein Schnäppchen machen kann zeigte erst vor kurzen Norma und Lidl die erst vor kurzen zwei sehr gute Geräte verkauft haben.

    Z.B. das Dual Radio von Norma das sonst nur zwischen 130€ und 140€ zu kaufen gibt gab es dort für ca. 90€.

    Also nicht alles mus schlecht sein was man beim Discounter kaufen kann.

  • Josef

    Das Aldi Internetradio läuft bei mir ständig und sehr zufrieden- stellend. Leider ist an der Fernbedienung an 2 Tasten die plastikabdeckung abglatzt und kann somit den Radio nicht mehr bedienen. Eine Ersatzfernbedienung zu bekommen ist leider schwierig. Man wir von einem zum anderem verwiesen, ja
    teils mit sehr überhöhten Hotline Telefongebühren.
    Kann mir eventuell da jemand weiter helfen.?

  • Christian

    Danke für diesen ausführlichen und negativen Testbericht. Aldi verramscht vielleicht auch deswegen das Radio gerade für 59,99€ in Süddeutschland und ich habe mir eines gekauft. Bin positiv überrascht: Guter Klang, auch am Kopfhörer, einwandfreier Empfang auf UKW und DAB. Keine Lösungsmittelgerüche. Jeweils 30 Stationsspeicher für die Empfangsmodi. 2 Weckzeiten. Relativ einfache Bedienung, ab- und an habe ich mal in die Bedienungsanleitung schauen müssen, ansonsten selbsterklärend. Ich freue mich über das Schnäppchen.

  • sigi kosog

    Hallo Josef,März 2015/12,29 Uhr hätte eine Fernbedienung für dich,kostenlos.TERRIS STEREO INTERNETRADIO von Aldi.Sck ick mir Deine Adresse wenn Du noch interresse hast. Und mit nächster Post gehts ab an Dich,,,gruß SIGGI .

  • Marc Jeschke

    Das Terris Internetradio ist wie in diesem Artikel beschrieben, auf keinen Fall zu empfehlen. Ich empfehle eher das Auna Connect 150 oder Medion Geräte. Um ein bisschen Klarheit in dieses Thema reinzubringen habe ich auf meinem Internetradio-Blog die besten Internetradiogeräte verglichen. Sowohl detailliert als auch tabellarisch und übersichtlich. Eventuell kann ich dem einen oder anderen Unentschlossenen hiermit helfen:

    http://internetradio-kaufen24.com/

  • admin

    @Marc Aber Sie haben das gleiche Problem bei Medion und Auna – mit der Sortierung, denn bei vielen dieser Geräte ist auch das Frontier Silicon Chipset verbaut! Und dieses Problem persistiert auch bei anderen Mediaservern wie von Fritz/AVM, WD und Seagate. Die Geräte haben andere Vorzüge aber eine nahezu identische Steuerung.

  • Tjard

    Hey,
    sehr großes Lob an deine gesamte Seite! Wirklich alle Testberichte (die ich gelesen habe) sind sehr gut geschrieben. Sie sind nicht zu lang, nicht zu kurz und sehr informativ!
    Weiter so!
    Liebe Grüße

  • Scherbi77

    Auch beim neuen Auslieferungsstand 5/2017 funktioniert das Abspeichern von gefundenen Sendern nicht!

  • Mint User

    Hallo guten Tag. Ich habe das selbe Radio in der überarbeiteten Version von 2017 gekauft. Auch für den gleichen Preis.

    Aber: Das Display und die Menüführung wurden stark überarbeitet, Auch die Fernbedienung und die App wurden überdacht. Es gibt auch keine nervenden aussetzer mehr, und nun verfügt es auch über DAB+. Ich bin mit der neuen Version wirklich zufrieden. Leider ist es aber nicht Spotify kompatibel. Aber ansonsten passt alles.

  • admin

    Freut mich, dass Du Spaß mit Deinem Gerät hast! Ich denke, dass mandie neue Version mit dem Farbdisplay nicht mit der damaligen Version vergleichen kann. Die wäre von der Hardware wohl noch vertretbar geweseen, die Software war bei diesen Modellen aber sehr krude…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.